Der Abteichor
Der Abteichor
Der Abteichor
Der Abteichor

Abteichor Hamborn

• KONTAKT ABTEICHOR • ABTEI DUISBURG HAMBORN • PROPSTEI ST. JOHANN

• DER ABTEICHOR
• DIE GESCHICHTE
• DAS PROGRAMM
• DER KONTAKT

» DAS NÄCHSTE
MAL ZU HÖREN:01.11.2024, 10:30
Abtei St. Johann
Allerheiligen
Musik zum Hochamt

Allerheiligen 2022

Antonio Caldara (1670–1736) – Missa in G

Mit seinem Geburtsjahrgang 1670 ist Antonio Caldara rund 15 Jahre älter als Johann Sebastian Bach und seine Musik dem Barock zuzuordnen.

Caldara wurde in Venedig geboren, führte aber ein bewegtes Leben, das auch heute noch in einem internationalen Lebenslauf zur Ehre gereichen würde. Bereits Caldaras Vater war Musiker. Caldara selbst wurde Chorknabe an St. Markus und erhielt eine profunde musikalische Ausbildung.

Im Alter von etwa 30 finden wir Caldara als Kapellmeister am herzoglichen Hof von Mantua. In den Wirren des Spanischen Erbfolgekriegs zwischen den Bourbonen und den Habsburgern verschlug es ihn nach Barcelona: Mantua stand auf der Seite der Franzosen, und als sich deren Kriegsglück in Italien ungünstig entwickelte, begab sich Caldara nach Barcelona an den Hof des Habsburgers Karls III., der Anspruch auf den spanischen Thron erhob. Danach war Caldara in Rom als Kapellmeister des Fürsten Ruspoli tätig.

Nach dem frühen Tod des Kaisers Joseph I. wurde dessen Bruder – der zuvor als Karl III. Anspruch auf den spanischen Thron erhoben hatte– als Karl VI. Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Caldara wollte die Gelegenheit nutzen, die Verbindung mit seinem früheren Arbeitgeber aus Barcelona zu erneuern, und begab sich nach Wien. Dort waren jedoch die musikalischen Spitzenpositionen in fester Hand, sodass er zunächst nach Rom zurückreiste. 1716 schließlich ging Caldara als Vizekapellmeister an den Wieder Hof, wo er bis zu seinem Tode tätig war.

Caldara hinterließ ein außerordentlich umfangreiches Werk mit unter anderem mehr als 80 Opern, 43 Oratorien und rund 150 Messen, wobei sein kirchenmusikalisches Werk noch gar nicht umfassend erforscht ist. Hinzu kommen diverse weitere Musikformen wie Kantaten, Sonaten oder Sinfonien.

 

Über die Caldara-Messe hinaus erklingen in der Allerheiligen-Messe auch weitere Werke, hierunter: